HDL – CUP

HDL-Cup 2013Der Haldensleber Judo Club lud am 10.11.2013 zum 7. HDL-Cup in Haldensleben ein. Dieses mittlerweile zur Tradition gewordene Vereinsmannschaftsturnier ohne Altersklassen, wird als Teamwettkampf in 12 Gewichtsklassen von -30kg bis +90kg ausgetragen. So hatte der Wettkampf auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Flair wenn  Groß und Klein zusammen für den Verein auf der Matte stehen.

Nach dem der USC im letzten Jahr mit 5:7 gegen den FSV Magdeburg im Finale unterlegen war, wollte man dieses Jahr mehr. „Die Mannschaft ist stark wie nie!“ so stachelte Sebastian Lehmann seine Sportler und die Freunde vom FSV bereits im Vorfeld des Turniers an. In der Besetzung Leonie Haak, Julian Sievers, Jason Bernhard, Annmarie Ihrke, Annika Labs, Johanna Kasper, Stephan Günter, Jörn Ahrens, Sebastian Lehmann, Ralph Müller, Max Stiller, Tobias Pittner und Jasper Ignatow trat der USC auf die Matte.

Im Pool II traf die Mannschaft zunächst auf den Gastgeber, ein 9:2 Sieg ließ keinen Zweifel an den diesjährigen Ambitionen aufkommen. Der zweite Kampf des Tages wurde ähnlich schnell und souverän mit einem 8:2 gegen Wanzleben I gewonnen. Im darauf folgenden Halbfinale konnte sich die Mannschaft mit 8:4 durchsetzten.

Nun sollte es zur Wiederholung des letzt jährigen Finales kommen. Vorab witzelten die Trainergespanne beider Teams gemeinsam in Bezug auf den Turniersieg miteinander rum. Im Zuge dieses Gespräches erlaubten die Freunde vom FSV, Sebastian den großen Wanderpokal einmal anzufassen. Gesagt, getan Sebastian bahnte sich den Weg zum Pokal, der in mitten der FSV Sportler auf der Tribüne stand. Mit einem Finger konnte Sebastian das Stück der Begierde berühren, was ein Fehler der FSV Verantwortlichen! Es sollte hinlänglich bekannt sein, dass was Sebastian einmal in den Händen hatte mit aller Kraft festgehalten wird… So sollte das Finale eben genau um eine FINGERBREITE zu Gunsten des USC ausgehen…doch der Reihe nach.

In den unteren Gewichtsklassen konnten Leonie, Julian, Jason und Annmarie keine Punkte beisteuern, schnell lag die Mannschaft 0:4 zurück. Erst mit Annika sollte die Wende eingeläutet werden. Durch einem schönen Seo-nage hieß es 1:4 aus USC Sicht. Bei noch 7 offenen Begegnungen waren die Sorgenfalten von Sebastian bereits etwas geglättet, als Johanna auf die Matte ging. Hier wurde mit einem Sieg gerechnet. Mit Yuko führend gab Johanna aber kurz vor Schluss noch einen Yuko ab, der um FINGERSBREITE auch ein Wazaari für die Gegnerin Lotta Förster hätte sein können.. Unentschieden also, weiterhin 1:4 für den FSV. In der Gewichtsklasse bis 60Kg musste sich im darauf folgenden Kampf auch noch Stephan (Gün) geschlagen geben. Zwischenstand  1:5 für den FSV, bei noch 5 offenen Kämpfen. Nun musste jeder „Schlag“ sitzen. Was nun folgte war an Spannung kaum zu überbieten. Nach zwei ungefährdeten Siegen von Jörn und Sebastian, die somit auf 3:5 verkürzten, stellte sich im 81kg -Limit Ralle seinem Gegner. Bis 20 Sekunden vor Kampfende stand es hier unentschieden, als Ralle unwirsch von seinem Gegner ausgehoben und voll in die Matte geschickt wurde. Jedoch konnte Ralle im Fallen seinen Fuß irgendwie zum Ansatz einer kleinen Innensichel nutzen und da sein Gegner noch vor Ihm auf dem Rücken landete, hieß es nun nur noch 4:5 für den FSV. Das war haarscharf, oder um FINGERSBREITE… Im 90kg-Limit konnte Max souverän einen Sieg beisteuern, sodass Jasper im letzten Kampf die Entscheidung zu Gunsten des USC bringen musste. Jedoch war ein Sieg nicht gewiss, an selber Stelle hatte Jasper gegen denselben Gegner im letzten Jahr noch verloren. Doch mit genügend Ehrgeiz und einer konzentrierteren Leistung gelang Jasper ein schöner Konter zum 6:5 für den USC.

Weiter Bilder findet ihr in unserer Galerie.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen